MoHo Kompetenz

Moho Kompetenz: Cristian Ludwig vom Hotel Ludwigshof

Einmal Motorrad gefahren - immer Motorradfahrer.

Mit 14 Jahren konnte man in meiner Jugend schon einen 50ccm fahren, ohne Führerscheinprüfung. Ausschlaggebend war der 14 Geburtstag. Natürlich bin ich schon früher mit einer alten 50 ccm Benelli durch Wälder und Felder gefahren, aber immer mit der Angst, von den "Carabinieri" erwischt zu werden. Mit 14 Jahren begann somit meine offizielle Motorradkarriere mit einer 50 ccm Cross Motorrad "Cabbalero Fantic", und mit 16 Jahren durfte ich meinen ersten Motorradführerschein machen und gleich eine gebrauchte Enduro Honda 125 ccm. Kaufen.

Günstig eingekauft aber dann viel in Reparaturen ausgegeben, bis das Taschengeld ausgetrocknet war. Nach vier Monaten habe ich meinen Vater um einen Kredit angepumpt um mir meine neue Traummaschine zu kaufen, eine neue Honda NSF 125 ccm, eine Straßenmaschine mit fast 40 PS die damals (1982) schon 140 km/h schnell gefahren ist. Damit bin ich bis zum meinen 20 Lebensjahr gefahren. Zweimal habe ich meine Honda ins "Grüne" geparkt: Die Kurven waren einfach zu eng. Von diesen "Ausflügen" habe ich noch heute an meiner rechten Hand kleine Erinnerungen. Danach kam die "Autozeit" ... die Liebe und Familiengründung und somit eine Motorradpause von fast 14 Jahren.

Dann war es wieder soweit: Früher oder später holt einen die Lust, dieses Freiheitsgefühl zu spüren, wieder ein. Daher wurde für den Wiedereinstieg eine Suzuki SV 650 gekauft. Da ich wieder zu sportlich unterwegs war, habe ich mich bald für etwas Gemütlicheres entschieden: Eine Triumph Bonneville 100T. Damit war ich einige Jahre unterwegs und hatte auch meine Freude, wirklich ein schönes Teil aber ich hatte mich bei einem James Bond 007 Film in einer BMW R1200C verliebt und somit bei der ersten Gelegenheit zugeschlagen. Natürlich habe ich es genossen mit diesen Klassiker zu gleiten und bin damit drei Jahre gefahren dann ist die Liebe wieder abgekühlt.

Eigentlich wollte ich was neues ausprobieren... "Muss ja nicht für die Ewigkeit sein", dachte ich mir, und somit habe ich mich dieses Mal für eine neue "Spezies" entschieden, eine BMW C 600 Sport, ja einen Sportroller 70 PS mit Variomatik. Nach einem Automatikgetriebe im Auto wollte ich auch auf zwei Rädern diese Getriebeform erleben. Damit habe ich heute noch meinen Spaß und hätte am Anfang nicht daran gedacht dass ich länger als zwei Jahre damit unterwegs bin. Für die kurvenreichen Strecken vor der Haustür reichen die 70 PS allemal und die Automatikschaltung ist ein Genuss... auch wenn man von "klassischen" Motorradfahrer nicht mehr gegrüßt wird als..... Rollerfahrer... aber das kann sich wieder ändern.